künstlerische therapien und lebensqualität

Für unseren Forschungsschwerpunkt für Künstlerische Interventionen in Gesundheitsförderung und Prävention der Hochschule für Künste im Sozialen, Ottersberg habe ich gerade eine Literaturrecherche durchgeführt. Das Ergebnis ist ein Datensatz mit 195 wissenschaftlichen Artikeln der letzten 15 Jahre (2005 – 2020), die sich mit Künstlerischen Therapien und Lebensqualität befassen. Unter den Artikeln sind insbesondere empirische Studien, darunter auch Reviews und Meta-Analysen. Ich mache sie euch als Open Data zur freien Weiternutzung verfügbar, da ein solcher Überblick für verschiedene Zwecke nützlich sein kann, z.B.:

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • berufspolitische Arbeit
  • zur besseren Argumentation mit Institutionen, um eine neue Stelle für Künstlerische Therapien zu schaffen
Screenshot einer Excel-Tabelle

was ist lebensqualität?

„Lebensqualität ist die subjektive Wahrnehmung einer Person über ihre Stellung im Leben in Relation zur Kultur und den Wertesystemen, in denen sie lebt und in Bezug auf ihre Ziele, Erwartungen, Maßstäbe und Anliegen. Es handelt sich um ein breites Konzept, das in komplexer Weise beeinflusst wird durch die körperliche Gesundheit einer Person, den psychischen Zustand, die sozialen Beziehungen, die persönlichen Überzeugungen und ihre Stellung zu den hervorstechenden Eigenschaften der Umwelt“ ​(Renneberg & Lippke, 2006)​.

künstlerische therapien

Der Datensatz bezieht sich auf die Disziplinen, die in der Wissenschaftlichen Fachgesellschaft für Künstlerische Therapien (WFKT) vertreten sind:

datensatz

Der Datensatz kann über die Filterfunktion in Excel sortiert und über die Suchfunktion nach Schlagworten durchsucht werden. Alle Publikationen sind mit folgenden Metadaten versehen:

  • Disziplin
  • Zitation (APA)
  • DOI
  • Abstract
  • Vermerk, falls Reviews oder Metanalyse

Achtung: Es handelt sich hier bei zwar um eine systematische Suche über Google Scholar, jedoch um keine systematische Review-Arbeit. Es wird kein kein Anspruch auf Vollständigkeit erhoben. Die wissenschaftliche Güte der Studien variiert und ist im Einzelfall zu überprüfen.

Der Datensatz kann in den folgenden Dateiformate heruntergeladen werden:

  1. Renneberg, B., & Lippke, S. (2006). Lebensqualität. In Springer-Lehrbuch (pp. 29–33). Springer Berlin Heidelberg. doi: 10.1007/978-3-540-47632-0_4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.