wie fühlt es sich an?

Aufruf zur Teilnahme am künstlerischen Projekt von Hannah Santana

Hannah, meine Kollegin und Mitarbeiterin im Forschungsprojekt Contemporary Art & Statistical Measurement im Rahmen des Fellow-Programms Freies Wissen, sucht für ihr aktuelles künstlerisches Projekt deutschlandweit Menschen mit einer Erkrankung, die teilnehmen möchten:

Wie fühlt es sich an?

Ich bin Hannah Santana und bin Künstlerin in Berlin. Ich suche Menschen, die derzeit an einer Krankheit leiden und aktuell in Behandlung sind, und Lust und Interesse haben, an einem künstlerischen Projekt teilzunehmen. Es können aber auch diejenigen an dem Projekt teilnehmen, die ihre Krankheit bereits überstanden haben, wenn Sie den Wunsch verspüren, sich mit Ihrer Krankheit noch einmal auseinander zu setzen.

Ich möchte mit meiner Arbeit, die ich unten kurz skizziere, ein gesellschaftliches Verständnis dafür erlangen, was das Erkranken und das Genesen für den Einzelnen bedeutet, um so zu einem nahen Verstehen kommen.

Jede*r Teilnehmer*in erhält einen Patientenkittel, den er*sie rundum beschriften soll. Es geht darum, die Frage zu beantworten:  Wie fühlt es sich an? Sie können Gedanken, Fragen, Gefühle, Erinnerungen formulieren. Wichtig ist bei dieser Arbeit lediglich, dass Sie dabei ehrlich und nah an Ihren Erfahrungen bleiben. Es geht im Rahmen dieses Projektes nicht so sehr um die spezifische Krankheit, sondern viel mehr um das, was sie in Ihnen auslöst. Der von Ihnen gestaltete Kittel soll dann ein Teil einer Sammlung und so Teil eines Gesamtwerks werden

Wer Interesse oder Fragen hat, kann gerne mit mir in Kontakt treten und mir eine E-Mail schicken zurkunstzurzeit@hotmail.com. Ich komme gerne mit dem Material zu Ihnen, auch wenn Sie im Krankenhaus sind, oder ich schicke es Ihnen per Post. Gerne können wir auch ein Treffen vereinbaren.

In Vorfreude auf Ihre Mitarbeit,
Hannah Santana

Mehr von Hannah findet Ihr auf www.hannahsantana.com



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.