PAINT-studie: kunstbewanderte studienteilnehmer*innen gesucht

Meine Kollegin Johanna Masuch führt mit ihrem interdisziplinären Studienteam der Geriatrie am Klinikum Nürnberg die großangelegte PAINT-Studie zur Wirkung von Kunsttherapie durch. Ich freue mich sehr, dabei mit Johanna zu kooperieren. Die aktuelle Studie verwendet nämlich den von mir entwickelten Fragebogen zur Bildanalyse und dazugehörige Materialien im Sinne von Open Methodology.

Farbspuren und -spritzer auf dem Atelierboden

PAINT-studie

Im Rahmen der PAINT-Studie (Preventive Art Intervention Therapy) untersuchen Johanna und ihr Team den Effekt von Kunsttherapie auf ältere Menschen. Die wichtigste Fragestellung dabei ist, ob Kunsttherapie als eine nicht-medikamentöse Therapie bei einem Delir (akute Verwirrtheit) effektiv sein kann. Mit meinem Rating­instrument für zweidimensionale bildnerische Arbeiten (RizbA) untersucht das Forschungsteam Bilder von akut-geriatrischen Personen mit einem Delir-Risiko im Rahmen einer Expert*innenumfrage.

mitmachen

Teilnehmen können daher alle, die ein Studium mit Bezug zur Bildenden Kunst absolviert haben oder ein solches mindestens im 3. Fachsemester studieren. Hierzu gehören z.B.

  • Kunstwissenschaft
  • Bildwissenschaft
  • Kunstgeschichte
  • Kunstpädagogik
  • Kunsttherapie
  • Freie Kunst
  • Angewandte Kunst
  • Grafikdesign
  • Design
  • Restaurierung
  • u.a.m.

Direkt zur Onlinestudie geht’s unter www.soscisurvey.de/paint
Die Bearbeitungszeit beträgt ca. 20-30 Minuten.

staedtler kreativ-sets zu gewinnen

Durch eure Teilnahme an der Umfrage leistet ihr aktiv einen Beitrag zu quantitativer kunsttherapeutischer Forschung. Wissenschaftliche Ergebnisse und Belege kunsttherapeutischer Arbeit ermöglichen die Weiterentwicklung und Etablierung dieser noch jungen Therapieform im Gesundheitssystem.

Die PAINT-Studie, wie auch die Nachfolgestudie DUERER, werden von der Staedtler-Stiftung Nürnberg gesponsert. Als Dank für eurer Interesse und eure Zeit werden unter allen Teilnehmer*innen fünf Überraschungs-Kreativ-Sets von Staedtler verlost. Eure Teilnahme lohnt sich also doppelt!

Bei Fragen oder Anmerkungen zur Studie wendet euch bitte direkt an Johanna Masuch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.