Art Basel 2015: Pascale Marthine Tayou

art basel_logo16.-19. Juni 2o15
Basel

Wem Miami Beach und Hongkong zu weit sind, der konnte letztes Wochenende die Art Basel quasi zu Hause besuchen. Als eine der größten Kunstmessen der Welt umfasst sie etwa 300 Galerien aus Asien, Europa, Nord- und Lateinamerika, die ihre Künstler und deren Werke präsentieren. Die Arbeiten reichen von den Großen der Klassischen Moderne bis hin zu den Newcomern und Großen der zeitgenössischen Kunst. Kurzum: von Kokoschka bis Ai Wie ist alles dabei. Für alle, die es selbst nicht hingeschafft haben, stelle ich hier meine drei Favoriten vor. Beginnen wir mit…

Pascale Marthine Tayou_Plastic Tree_2014_2 Pascale Marthine Tayou_Plastic Tree_2014_2Pascale Martine Tayou

Plastic Tree
Zweige, Plastiktüten
Maße variabel
2o14

Die in Kamerun geborene Künstlerin arbeitet mit bunten Plastiktüten und Zweigen. Im ersten Moment angetan von der bunten Farbigkeit, erinnern diese erst bei zweiten Betrachten an achtlos dahingeworfenen Plastikmüll am Wegesrand. Die Arbeit ermahnt jedoch nicht mit erhobenem Zeigefinger. Sie verzaubert stattdessen und kreiert ein poetisches, positives Bild der Umweltverschmutzung. Tayou erinnert uns auf poetische Weise daran, dass auch der Mensch mit seinen Produkten Teil der Schöpfung ist. Mehr von Pascale Martine Tayou unter www.pascalemarthinetayou.com.

Fotografien: Art Basel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.