Art Basel 2015: Kader Attia

art basel_logo16.-19. Juni 2o15
Basel

Wem Miami Beach und Hongkong zu weit sind, der konnte letztes Wochenende die Art Basel quasi zu Hause besuchen. Als eine der größten Kunstmessen der Welt umfasst sie etwa 3oo Galerien aus Asien, Europa, Nord- und Lateinamerika, die ihre Künstler und deren Werke präsentieren. Die Arbeiten reichen von den Großen der Klassischen Moderne bis hin zu den Newcomern und Großen der zeitgenössischen Kunst. Kurzum: von Kokoschka bis Ai Wie ist alles dabei. Für alle, die es selbst nicht hingeschafft haben, stelle ich hier meine drei Favoriten vor. Hier kommt der zweite…

Kader Attia_Arab Spring_2014_2 Kader Attia_Arab Spring_2014_1Kader Attia

Arab Spring
16 zerbrochene Museumsvitrinen
22o x 1oo x 1oo cm sowie 22o x 18o x 1oo
2o14

Die Installation des Franzosen befasst sich mit den Nebeneffekten des Arabischen Frühlings. 16 zerbrochene Museumsvitrinen stehen im Raum, umsäht von Glassplittern und Steinbrocken. Als Inspiration dient die Plünderung des Ägyptischen Museums in Kairo 2o11. Bei jeder Ausstellung der Arbeit wirft Attia erneut Steine in die Vitrinen und zerstört diese dadurch wieder und wieder. Jede Revolution nimmt sich vor, etwas Neues hervorzubringen und bringt doch wieder dasselbe: Verletzung, Reparaturen, aber auch einen Hoffnungsschimmer. Mehr zu Kader Attia unter http://kaderattia.de.

Fotografien: Art Basel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.