the emerging picture

Jetzt erschienen! 2019 präsentierte ich meine Forschung auf der Inaugural International Art Therapy Practice/ Research Conference an der Queen Mary University of London. Die Konferenz der British Association of Art Therapists (BAAT) und der American Art Therapy Association (AATA) war eine der besten, die ich bislang besucht habe, und ich habe dort wunderbare neue internationale Kolleg*innen kennen gelernt. Jetzt ist das Buch zur Konferenz erschienen, inklusive meinem Kapitel, das auch als Open Access Preprint verfügbar ist.

über das buch

Kunsttherapeut*innen arbeiten mit unterschiedlichen Menschen in lebensverändernde Notlagen, die nicht verbal ausgedrückt werden können. Ausgehend von den ersten Anfängen in UK und den USA findet Kunsttherapie heute internationales Interesse und Anerkennung. Um sich ständig ändernden Bedürfnissen in unsicheren Zeiten gerecht zu werden, treiben Kunsttherapeut*innen weltweit eine sozial gerechte und kulturell relevante Praxis und Forschung voran. Dieses Buch präsentiert Originalbeiträge, die innovative Forschung und kulturell unterschiedliche Praktiken hervorheben, die die Kunsttherapie mit neuen Erkenntnissen und Wissen verändern. Es zeigt einen international pulsierenden und wirklich klient*innenenzentrierten Beruf und wird für Kunsttherapeut*innenen, Künstler*innen im Gesundheitswesen, Psychotherapeut*innenen, Berater*innen und Fachleute, die Kunst in ihrer Praxis therapeutisch einsetzen, von Interesse sein.

Huet, V., & Kapitan, L. (2021). International advances in art therapy research and practice: The emerging picture. Cambridge Scholars. ISBN: 1-5275-6584-X

autor*innen

  • Maria Regina A Alfonso
  • Carol Arnold
  • Patricia Bedford
  • Irit Belity
  • Katrina Bennett
  • Rachel Brandoff
  • Rena Buberoglu
  • Valentina Canonico
  • Oihika Chakrabarti
  • Marcia Sue Cohen-Liebman
  • Yael Domany
  • Simone Donnari
  • Franciele S. Gallina
  • Norma Irene García
  • Natalia Gomez
  • Ruth Guttfreund
  • Mariam Halawani
  • Emmanuela Halim
  • Eliza Homer
  • Daphna Kehila
  • Patritsia Kouveli
  • Francesca La Nave-Wright
  • Marián López Fernández Cao
  • Rodrigo J. Madalóz
  • Denise Malis
  • Deirdrie McConnell
  • Einat Metzl
  • Michelle Michelle
  • Åse Minde
  • Lesley Morris
  • Marleen Muthert
  • Gary Nash
  • Graciela R. Ormezzano
  • Barbara Parker-Bell
  • Erin Partridge
  • Carolina Peral Jiménez
  • Sara Powell
  • Mimmu Rankanen
  • Dafna Regev
  • Kerstin Schoch
  • Sally Schofield
  • Rena Shein
  • Varvara Sidorova
  • Nili Sigal
  • Sharon Snir
  • Sara Stayne
  • Kristyn Stickley
  • Devran Tan
  • Jody Thomson
  • Monique van Tuin
  • Benthe Versluijs
  • Jill Westwood
  • Tessa Whyatt
  • Denise Wolf
  • Karen Wright

open access

Die Konferenz war eine der besten Kunsttherapie-Konferenzen, die ich bisher besucht habe. Daher freue ich mich, Teil dieser Publikation zu sein, auch wenn der Verlag meine üblichen Open-Access-Standards nicht erfüllt. Aus diesem Grund stelle ich euch mein Kapitel als Preprint zur Verfügung. Es bietet einen kurzen und leicht verständlichen Überblick über das Ratinginstrument für zweidimensionale bildnerische Arbeiten (RizbA) und die ersten drei Validierungsstudien, die ich zu dessen Entwicklung und Validierung durchgeführt habe.

Schoch, K. (2021). How to measure art: Three validations studies on the RizbA, a quantitative rating instrument to assess pictorial expression. In V. Huet & L. Kapitan (Eds.), International advances in art therapy research and practice: The emerging picture (pp. 149-157). Cambridge Scholars Publishing. http://doi.org/10.5281/zenodo.4837274

danke

danke

den Herausgeberinnen Val Huet and Lynn Kapitan für die gute Zusammenarbeit!

Post navigation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.