digitale kunsttherapie workshops

+++ ausgebucht +++

Wir machen Kunsttherapie digital! Im Rahmen meiner Lehrveranstaltung Projektentwicklung und Forschungsförderung an der Sigmund Freud Universität Berlin haben meine Studierenden des Universitätslehrgangs Kunsttherapie digitale Workshops konzipiert, an denen ihr kostenfrei teilnehmen könnt.

Im Folgenden findet ihr zwei dieser Workshops, die offen für Interessierte sind. Zur Anmeldung und bei Fragen meldet euch bitte direkt an die jeweils genannten Ansprechpartner*innen. Auch wenn die Teilnahme kostenfrei ist, bitten wir um eine verbindliche Anmeldung und eine rechtzeitige Absage an die Veranstalter*innen, falls ihr doch nicht könnt.

Die Teilnahme ersetzt natürlich keine Therapie. Wenn ihr persönliche Themen habt, die ihr bearbeiten möchtet, oder euch eine Therapie einfach gut tun würde, findet ihr hier Tipps, um die richtige Therapeut*in zu finden.

bild: jason briscoe, unsplash

bunt statt grau: die kraft der farben

Digitaler Workshop zum Thema Primärfarben

Wie wirken Farben, welche Bedeutungen haben sie und was passiert, wenn du dir die rosarote Brille aufsetzt? Oder vielmehr: die magenta-, cyan- oder yellowfarbende Brille, denn in diesem digitalen kunsttherapeutischen Workshop setzen wir uns gemeinsam mit den Primärfarben auseinander. Der Workshop beinhaltet eine Farbmediation, eine fachliche Einführung, digitales Gestalten mit der Sketchbook-App und eine anschließende Werkbesprechung.

termin
27. Februar 2021
11-13 Uhr

ort
Digitaler Workshop
Link wird nach Anmeldung per Email zugeschickt

an wen richtet sich der workshop?
Technikaffine Menschen mit Sketchbook (kostenlose App für ios und Android) und entsprechendem Device

ansprechpartner*innen
Nina Pestke & Annika Wloch

anmeldung
nina.pestke@gmail.com
wloch.annika@gmail.com

bild: mood for art

in the mood for… art therapy at home

Neue Perspektiven der Kunstbetrachtung im Lockdown:
Ein Digitalangebot der rezeptiv-kunsttherapeutischen Praxis sowie eine Einladung zum gemeinsamen Besuch der Online-Sammlung der Kunsthalle Karlsruhe.

Der kunsttherapeutische Workshop dient zur Anregung im Lockdown ohne großen Aufwand das Kunsterleben in den Alltag zu integrieren. Spielerisch und sinnlich experimentieren wir auf eine zeitgemäße Weise mit den Kunstwerken, die seit Sommer 2019 öffentlich zugänglich sind. Während wir ästhetische digitale Erfahrungsräume erforschen, besteht die Möglichkeit, in diesem Rahmen Zugang zu uns selbst zu finden und dabei lustvoll unsere Zeit zu verschwenden. #wastingtimewithart

In der Veranstaltung nutzen wir das Angebot der Mobilen Website der Kunsthalle Karlsruhe | Art Of | und erstellen anhand eigener Vorlieben und Interessen Moodboards. Die im Spiel ausgewählten Kunstwerke sind das Mittel in Verbindung zu treten – bei der Betrachtung entstehen Assoziationen, die Mut und Freude machen. Jede*r Teilnehmer*in erhält ein Tool-Kit zur Vorbereitung, inkl. Anleitung DER GOLDENE RAHMEN – Der Rahmen das zentrale, konstituierende Element des therapeutischen Prozesses. Im optimalen Fall entsteht bei allen Beteiligten ein Erleben von einem haltenden Rahmen.

Im vertiefenden Gespräch öffnen wir gemeinsam imaginäre Räume, bauen Brücken und schaffen bleibende Erinnerungen. Während unserem gemeinsamen Online Museumsbesuch können neue Hoffnungen, Wünsche und Träume entstehen, die wir in der außergewöhnlichen Corona-Zeit miteinander teilen.

termin
28. Februar 2021
16-18 Uhr

ort
Digitaler Workshop
Link wird nach Anmeldung per Email zugeschickt

an wen richtet sich der workshop?
Alle Menschen, die online therapeutische Relevanz von Kunstwerken erforschen wollen. Nur Experimentierfreude ist Voraussetzung. Ein Gruppenangebot für bis zu 6 Teilnehmenden, die PC-Zugang und eine stabile Internetverbindung haben.

ansprechpartner*innen
Naira Bloss & Ulla Utasch

anmeldung
bloss@81055.eu

  2 comments for “digitale kunsttherapie workshops

Schreibe einen Kommentar zu Eva Weiss Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.